Colmar – Zwei Tipps von Winzern

Mehr Käse.
Eine der angenehmen Seiten bei unserer (oft auch anstrengenden) Suche nach leckeren Weinen: wir probieren nicht blos viele leckere Weine, futtern lokale Köstlichkeiten am Küchentisch des Winzers & nennen das am Ende des Tages dann auch noch frech “Arbeit”. Nein, wir bekommen auch immer wieder Spitzen- Tipps was nahegelegene Restaurants, Bistros, Delikatessenläden etc. angeht. Logisch, unsere Winzer verkaufen Ihre Weine ja auch lokal & das vor Allem an Gastronomen denen Herstellung & Qualität der Grundprodukte am Herzen liegt. Überhaupt essen sie alle gerne gut, diese Weinbauern. Was also liegt näher, als diese Tipps und Empfehlungen weiter zu geben?

 

Also – hier zwei Anregungen zum kleinen, idyllischen Colmar, von befreundeten Winzern. Gönnt euch doch mal nen Tagesausflug da rüber, vielleicht in Verbindung mit nem Schwumm im Lac de Gerardmer, einer MTB Tour in den Vogesen oder ganz besonders romantisch: einem Besuch des atemberaubend, die Seele berührenden “Jardin du Berchigranges

 

1) Perfekt für ein ausgedehntes Mittagessen mit der ein oder anderen Flasche Wein: die Epicerie “Sezanne“. Ein Delikatessenladen, wie man Ihn nur noch selten findet – im Eingangsbereich eine betörende Auswahl an Käse, Konserven, Schinken, Würsten – im UG eine fantastische Auswahl lebendiger Weine – im OG ein kleines, sympathisches Bistro, dass den Nachmittag über offen bleibt. Damit es auch noch eine 2te Flasche Wein sein kann.

 

2) Ideal zum Versorgen mit dem obligatorischen Gugelhopf:  ”Gilg“. Der beste Gugelhupf im südlichen Elsass.

 

Viel Spass – hoff Ihr geniesst es genauso wie wir !