Mrz
24

Author:

Comment

Frisch Eingetroffen: Anna`s Eleganz des Vulkans

Anna. Mit Sonnenbrille.

Wir freuen uns über die frische Palette von “Vino di Anna” aus Sizilien! 4 Weine waren drauf – natürlich Palmento 2016, etwas Qvevri 2016, nach einer Pause wieder Jeudi15 2016 & zum ersten Mal überhaupt ein paar Flaschen des raren Weissweins “Bianco G”! Juchuu!

Und während wir die Palette auspackten & diesen Artikel vorbereiteten, da kamen die Erinnerungen wieder hoch. Genussvolle Erinnerungen an ein paar Tage in diesem ganz besonderen, speziellen Örtchen Solicchiata. Auf ca. 700m über Meer gelegen, an der Nordseite des Ätnas – das Mittelmeer nur einen Steinwurf weit weg. Unscheinbar, schlicht, rein baulich sicher nicht spektakulär aber eben spektakulär gelegen! Die Aussicht auf den berühmten Vulkan in Kombination mit dem in Sichtweite blau schimmernden Mittelmeer ist atemberaubend. Schwarze Böden aus verwitterte Lava prägen die Weingärten & lassen das satte grün der Reben besonders hell strahlen. Heiss sind die Tage, erfrischend kühl die Nächte hier oben. Und je höher man steigt, desto kärger die Landschaft, desto härter die Mineralreichen, vulkanischen Böden, desto grösser die Tag/Nacht Temperaturunterschiede & desto erfrischender die Winde, die einem beim Besichtigen der Reben den Duft von Lawa, wilden Kräutern & den so typischen Pistazienbäumen um die Nase wehen. All das fangen die authentischen & charaktervollen Weine von Anna irgendwie ein & transportieren es in dein Weinglas.

Übrigens, wenn man dann Abends durch die Gassen des kleinen Dörfchens läuft & bei Sandro in der “Cave Ox” ankommt, dann bemerkt man gleich beim ersten Blick in die Karte dass hier irgend etwas anders, irgend etwas besonders zu sein scheint. Die Karte ist gespickt mit fantastischen Vins Naturels aus Sizilien aber auch aus der ganzen Welt. Man kann Österreichische Weine hier geniessen, oder Burgunder, oder etwas aus dem Jura! In diesem kleinen, unscheinbaren Dörfchen am Fusse des Ätnas treffen sich nämlich seit Jahren wichtige Protagonisten der Naturweinszene. Der berühmte Winzer Frank Cornelissen ist hier & hatte mit seinem persönlichen Weinkeller den Grundstein für die Selektion in der Cave Ox gelegt. Frank zieht Besuch aus der ganzen Welt an & schickt diesen zu Sandro in die Cave Ox. Wie Anna natürlich, die mit ihrem Ehemann Eric Narioo in einem wunderschönen, neu erbauten Weinkeller am unteren Ende des Dorfes leckere Weine macht. Eric ist auch kein Unbekannter. Der von ihm gegründete Weinimport “Les Caves de Pyrene” in London gehört mittlerweile zu den grössten Naturwein-Händlern weltweit. Die beiden ziehen natürlich auch Gäste von überall her, zum Beispiel Weinhändler aus der Schweiz, die dann mit grossen Augen staunend durch die schwarz-grünen Weingärten stolpern, die tief einatmen & Ausblick wie Luft nur so in sich reinsaugen, die Pizzastück um Pizzastück  bei Sandro vertilgen & sich heute freuen endlich mal wieder Nachschub vom Ätna anbieten zu können!

P.S.: Unsere Lieblingspizza war übrigens die Pizza “Graci”: lecker, luftiger Sauerteig, Mozzarella, Parmesan, rote Zwiebeln, schwarze Oliven – darüber etwas Zitronenabrieb & Olivenöl.

P.P.S.: Die folgenden Bilder sind ein Mix aus selbst geschossen Bildern sowie Bildern von Anna`s website www.vinodianna.com. Viel Spass !

 

Allgemein

Sonntagsspaziergang

Ein Himmel im Trinkfenster (leider nur 18 Flaschen)

Montag, März 5, 2018

Ein oft gehörtes Vorurteil über Vins Libres ist: “die MUSS man jung trinken”. Und logisch, keine stabilisierenden Zusatzstoffe, lediglich minimale Mengen von SO2 im Wein – ja, das…

La Cabane 2016

Rarität: Domaine Les Dolomies – Pinot Noir “La Cabane”

Samstag, März 3, 2018

Ach, das schöne, grüne, französische Jura. Eben nicht nur Reben, sondern gemischte Landwirtschaft, Weiden, Felder, Wälder – wie hier in Passenans wo Céline & Steve von Les Dolomies…

Grand Cru Kaefferkopf

Kann Wein “sexy” sein? Und wie!

Donnerstag, März 1, 2018

Think Global – Drink Local. Oder so. Jedenfalls hat man das nahe gelegene Elsass nun lange genug ignoriert – Zeit mal neu drauf zu schauen & die junge…

cof

Herzlich Willkommen: Jean-Denis Roger (a.k.a “JD”)

Dienstag, Februar 27, 2018

Ach wie freuen wir uns: JD stösst zum Maison Libre Team und beginnt ab sofort mit der Beratung & Betreuung von Gastronomen. JD ist an der Loire im…