Neue Jahrgänge vom Werlitschhof!

Die Weine vom Werlitschhof werden immer knapper. Natürlich haben die Frost & Hagelschäden der letzten beiden Jahre nicht geholfen – aber auch die immens gestiegene Nachfrage in Frankreich & anderen grossen Vin Naturel Märkten macht sich immer deutlicher bemerkbar. Es heisst also: auf der Hut sein & lieber etwas mutiger einkellern – bevor die Preise explodieren & diese Weine überall als „das nächste Jura“ gehandelt werden. Das hätten sie nämlich ganz sicher verdient, völlig eigenständig in Ihrer Stilistik, aber von Jahrgang zu Jahrgang kühler, frischer & präziser.

Eingekauft & neu aufgeschaltet haben wir für Euch die folgenden Weine . Falls Ihr Werlitsch noch nicht kennt aber schon immer mal reinschmecken wolltet, dann sind die beiden Probierpakete etwas für euch – die gibts sogar zum freundlichen Kennenlern Aktionspreis!

Ex Vero I, 2015. Die Basisqualität aus dem heissen Jahr 2015. Ein richtig feiner Gaumenschmeichler ist das geworden. Kein bisschen süss, kein bisschen klebrig, sondern elegant & umarmend. Der zugänglichste Ex Vero den wir bislang auf Lager hatten.

Ex Vero II, 2012. Unser liebster „Sweetspot“ im Ex Vero Universum – die mittleren Hänge, die mittlere Qualität und Preisstufe. Finessenreich, hoch komplex, stets neue Facetten zeigend. Kann jetzt schon mit ganz viel Genuss getrunken werden (braucht etwas Luft) – wird aber über die nächsten Jahre noch ganz neue Höhen erklimmen.

Ex Vero III, 2012. Oh Oh, was für ein Wein. Sofortige Begeisterung nach dem Öffnen, zupackend, überwältigend, überfordernd? Kein bisschen, aber es geht eben in dieser Qualitätsstufe so unglaublich viel ab, es kommt soviel Konzentration zusammen, dass es sicher kein Wein für nebenbei ist. Ein Monument aus den kärgsten Opokböden des Werlitschhofes, ganz oben an den Hügeln der südlichen Steiermark gewachsen.

Glück 2014. Schonmal einen „Orange“ Wine, bzw. einen maischevergorenen Weisswein mit nur 10.5% getrunken? Oder einen Rotwein mit nur 10.5%? Nee? Wir auch nicht, und genau das ist Teil unserer Begeisterung für diesen Wein. Ausserordentlich charaktervoll, kein bisschen dünn, kein bisschen „zu leicht“ – sondern voller Aroma und Komplexität. Kräutrig, mineralisch, steinobstig – typisch Werlitsch eben.

Werlitsch – Dip them toes. Das kleine 3 Flaschen Paket zum „einfach mal reinschmecken“. Wenn ein Weingut schon so hoch bewertet & selbst vonVertretern der konventionellen Weinwelt regelmässig so gelobt wird, dann kann ma ja mal ein bisschen degustieren & der Sache auf den Grund gehen!

Werlitsch – Starter Kitt. 6 Flaschen allerfeinste Vin Libre Magie. Das Paket für den Werlitsch Kenner & Liebhaber. Auf dessen Basis kann er die nächsten Wochen überstehen & ausprobieren, wovon er wieviel einkellern möchte.