Probierpaket: Vins de Soif

CHF95.00

Vins de Soif. Durst-Weine. Durst löschende Weine. Weine die nicht die Welt kosten, die man ungeniert auch mal in grösseren Schlucken geniessen kann. Erfrischen und Aufstellen solln sie, dürfen weiss oder rot sein, auch Kohlensäure geht klar. Trinkfluss ist wichtig. Zucker lieber weniger, grade wenn`s um grössere Schlucke geht. Zum Durstlöschen empfehlen sich also eher leichte, frisch-knackige Weine. Schön aus dem Kühlschrank die Weissen, angekühlt auf 14-15 Grad die Roten.

 

Beschreibung

  • Domaine Geschickt. Crémant d`Alsace. Prosecco? Warum? Trink ich doch lieber nen feinen Crémant aus dem Elsass – der wird aus wirklich leckere, biodynamisch produzierten Trauben gemacht, wurde in der Flasche vergoren, durfte etwas auf der Hefe ruhen & macht jetzt richtig Spass. CHF 19.00
  • Eric Kamm. Auxerrois 2017. Also wenn wir nicht so diszipliniert wären & schon zum Frühstück Wein trinken würden, dann diesen hier. Unaufdringliche aber sehr feine Aromatik. Geht immer – sogar als Fendant/Chasselas Ersatz zum Apéro. CHF 16.00
  • Un Saumon dans la Loire. Sauvignon 2015. Sauvignon aus dem Stahltank, kühl, knackig, frisch – ziemlich genau was man von einem Sauvignon von der Loire erwartet – etwas weicher, mineralischer Dank der Vinifikation mit minimalem Schwefel Einsatz. CHF 15.00
  • Potron Minet, Pari Trouillas Rosé 2017. Carignan, Grenache – typisch, erfrischender Rosé aus der wilden Weinwelt des Roussillon. Eiswürfel wenn’s draussen 30Grad hat ? Warum nicht? CHF 15.00
  • Les Enfants Sauvages, Ché Chauvio 2016. Syrah, Cinsault – sehr früh geerntet & deswegen nur 12.5% Alkohol! Idealer Rotwein zum Trinken während man am Grill steht! CHF 18.00
  • Les Foulards Rouges, Fond de l`air est Rouge.  100% Syrah, ebenfalls früh geerntet für den extra Frische-Kick. Läuft wie Limo für Erwachsene. Nicht ganz so komplex, nicht ganz so lang – aber super lecker.  CHF 17.90