Weine zur Saison: Weihnachtszeit

CHF139.90

Weine zur Saison – da bemühen wir uns Flaschen aus zu wählen die zur Stimmungslage, zu den saisonalen Gerichten etc. gut passen. Eine höchst subjektive Aufgabe – die aber viel Spass bringt.

Jetzt zur Weihnachtszeit trinken wir meistens Rotwein, oft “Sprudel” & tendentiell eher edle als einfach nur süffige Weissweine. Und genau so haben wir auch die SaisonKiste bestückt.

Beschreibung

  • Geschickt, Crémant “Double Zéro”. Was bei unseren nahen Nachbarn in den letzten Jahren passiert, macht einfach nur Freude. Junge, sympathische Winzer wiederbeleben die aus der Mode geratene Region durch schweißtreibende Handarbeit, Liebe zum Terroir & Mut zur Vinifikation ohne Tricks & doppelte Böden. Das Ergebnis berauscht: ein Schaumwein ohne Dosage (also Null Zucker) & Schwefel (Null Schwefel), “Double Zéro”, elegant, frisch, knackig, reines Trinkvergnügen. (CHF 24.-)
  • Clos des Vignes du Maynes, “En Rimont” 2016. Also ich kann oder ich möchte mir kein Weihnachten ohne Chardonnay vorstellen. Nachdem der 2016er “Macon Villages” von Julien viel zu schnell ausverkauft war konnte ich zum Glück noch eine Charge von “En Rimont” sichern – ebenfalls 100% Chardonnay & ebenfalls ein Wein der sich in meiner näheren Auswahl für die Festtage befindet. (CHF 29.90)
  • Campi Nuovi, Rosso di Montecucco 2016. Wir waren im Mai vor Ort – Nadia & Daniele haben sich wirklich einen wunderbaren Ort für ihr kleines Weingut ausgesucht. Das Mittelmeer am Horizont, Berge im Rücken. Dieser kleine, rote Einsteiger wird aus 70% Sangiovese, 20% Cabernet Sauvignon & 10% Merlot gefertigt & übertrifft unserer Meinung nach sämtliche SuperTuscans in Preis/Genuss Verhältnis um Längen (CHF 16.-)
  • Les Enfants Sauvages, Enfant Sauvage 2016. Carignan & Grenache aus dem Roussillon. Vinifiziert zum “Vin de Plaisir” & jetzt in Topform. Der Wein wurde nicht zu lange auf der Maische belassen & gefällt so mit sanften Tanninen, feiner Fruchtigkeit & prima Trinkfluss. (CHF 19.-)
  • Les Foulards Rouges, Grenache 2015. Jean-Francois Niq hat Humor, benennt seine Weine gerne nach Filmtiteln, der Name seines Weingutes kann durchaus als politisches Statement gewertet werden. Und so füllt er jedes Jahr einen wunderbar fruchtigen, ursprünglichen Grenache mit arabischem Schriftzug. Was da steht? Grenache natürlich, was sonst? (CHF 26.-)
  • Stefano Amerighi, Syrah 2014. Syrah aus der Toskana. Von einem Winzer dem die Rebsorte wohl durch die Adern fließt, so getrieben arbeitet er an seiner Vorstellung einer authentischen, italienischen Variante. Penible Selektion, Vergärung von Einzelparzellen, Spiel mit Holzgrößen beim Ausbau – nichts bleibt dem Zufall überlassen. Unbedingte Kauf & Einkeller Empfehlung! (CHF 29.90)

Kontakt

Maison Libre GmbH
8915 Hausen am Albis, Zürich 
info@maisonlibre.ch
Hauspost
We respect your privacy.