Die nächste Generation: Die Schmitts

Daniel-Bianka-Schmitt-495x400
Kurz bevor Maxime seine Weinbar in Berlin Mitte zusperrte, da vollbrachte er noch eine gute Tat: Er schenkte uns einen grossen Schluck vom Riesling Natür der Schmitts aus.
Und dieses viel zu spärlich gefüllte Gläschen war ein Highlight des damaligen Berlin-Genuss-Wein-Wochenendes. Nicht nur weil es schwupps leer war. Nicht etwa weil der Wein auch nur annähernd an typisch deutschen Riesling erinnert hätte – trüb wie Brackwasser, ungemein süffig & weich am Gaumen war er. Nein – das Überraschende war diese völlig neue Stilistik von Riesling, die wir so bislang nicht kannten. Anders als unser so geschätzter Mosel Riesling von den Trossens. Anders auch als der ebenfalls schwefelfrei vinifizierte Riesling des Guts Odinstal. Irgendwie jugendlicher, frecher, fruchtiger. Was wunderbar zu dem jungen & vor Energie nur so sprühenden Pärchen passt: Bianka, gebürtige Ungarin & Daniel, der Sohn des Rheinhessischen Traditionsbetriebes Schmitt.

Gemeinsam haben Bianka & Daniel vor einigen Jahren die Welt der Vins Libres entdeckt, sich begeistern & anstecken lassen. Der elterliche Betrieb war eine ideale Plattform sich dieser Machart von Wein langsam & behutsam zu nähern. Zu Experimentieren. Erfahrungen zu sammeln – den eigenen Stil zu formen. Und hier, genau hier ging unsere Begeisterung für die Beiden weiter. Bianka & Daniel haben nicht einfach beschlossen von heute auf morgen alles anders zu machen. Sie haben es langsam & bewusst getan. In kleinsten Mengen begonnen, sich von Rebsorte zu Rebsorte, von Lage zu Lage gewagt & die Produktionsmengen nur langsam ausgebaut. So formen sie Schritt für Schritt Ihr ganz eigenes Sortiment an Vins Libres. Uns gefällt diese bewusste & behutsame Herangehensweise. Uns gefällt, dass Bianka wie auch Daniel eine Winzerlehre absolviert haben & sich so wirklich austauschen können, diskutieren können und letztlich wichtige Entscheidungen in der Weinbereitung gemeinsam treffen können. Das alleine wäre schon Grund genug für eine Zusammenarbeit.

Aber es wird noch schöner: der Vater von Daniel hat das seit über 235 Jahren in Familienbesitz befindliche Weingut bereits 2010 ökologisch & dann 2012 Demeter zertifizieren lassen. Und obwohl wir auf Label keinen grossen Wert legen, gesunde & lebendige Böden sind nunmal Grundvoraussetzung für die Produktion von grossen Weinen & unabdingbar wenn dabei auf Tricks & doppelten Boden verzichten möchte. Wir hören es in Gesprächen mit unseren Winzern immer wieder: frisch zugekaufte Lagen (die vorher konventionell gespritzt bzw. bearbeitet wurden) brauchen stets 3 bis 5 Jahre bis sie halbwegs regeneriert & wieder lebendig geworden sind. Diese Zeit bleibt den beiden also zum Glück grösstenteils erspart!

“Last but not Least”: Florsheim-Dalsheim ist bereits Heimat einiger international renommierter Winzer: Keller & das Sekthaus Raumland zum Beispiel….die Lagen in & um die Schmitts haben also bereits mehrfach bewiesen, dass hier in Rheinhessen trotz fehlender Steilhänge, trotz wenig spektakulärer Landschaft, Weine entstehen können die berühren & begeistern. Und in der Produktion von emotionalen Weinen, von lebendigen & natürlichen Weinen haben Bianka & Daniel nun in ihrem berühmten Heimatdorf ein völlig neues Kapitel aufgeschlagen.

ANMERKUNG DER REDAKTION: AKTUELL FÜHREN WIR 2 WEINE VON BIANKA UND DANIEL; AB APRIL KOMMEN DIE NEUEN WEINE & DA FREUEN WIR UNS SEHR DRAUF! EINEN LECKEREN MUSKATELLER; PETNAT; SILVANER – UNBEDINGT VORMERKEN!